Stille und der lebendige Fluss der Seele

4 Tage Meditation im Gewahrsein

Tief am Grund unserer Seele gibt es eine zeitlose, unberührte Stille, in die wir durch die Praxis des offenen Gewahrseins eintauchen können. Doch auch wenn die Seele in dieser unbedingten Stille wurzelt, ist sie selbst die schöpferische Manifestation des absoluten Seins. Sie ist das Lebendige, der göttliche Funke, der in allem Leben wirkt. Sobald wir versuchen, den lebendigen Aspekt unserer Seele (in all ihrer Vielfältigkeit) in der Meditation auszuklammern, wirkt dies als subtile Unterdrückung und hat Anstrengung und Anspannung zur Folge. Wie können wir uns in unserer Praxis sinnvoll auf beide Aspekte unseres Menschseins beziehen: auf die Stille und den lebendigen Fluss unserer Seele?

Wir üben die Meditation des offenen Gewahrseins im Sitzen, Liegen und Gehen und die Praxis des Inneren Erforschens. Die Gruppe findet, mit Ausnahme von kurzen Vorträgen, wenigen Übungen und der Möglichkeit zu Einzelgesprächen, im Schweigen statt.

Datum

7-11 September 2022
Mittwoch 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr
Kursnummer 22RS02

Ort

Benediktushof in Holzkirchen bei Würzburg

Kosten

€ 270 (zuzüglich Unterkunft und Verpflegung)
Unterkunft und Verpflegung € 196-336

Leitung

Richard Stiegler
Ab 30 Teilnehmer/innen wird zusätzlich Barbara Weinmüller für Einzelgespräche zur Verfügung stehen.

Zur Anmeldung